Teenager-Sprechstunde

Teenager-Sprechstunde

Mädchen und junge Frauen können bei uns in aller Ruhe ihre Fragen zum Thema Weiblichkeit und Entwicklung stellen. Wir sprechen über körperliche und seelische Veränderungen, über Menstruation, Verhütung, Infektionsschutz, Körperpflege, Körperbild und Gewicht sowie Fragen und Sorgen zur Sexualität.

Gerne bieten wir auch gemeinsame Doppel- oder Dreifachtermine mit den Freundinnen an. Hierfür eignen sich insbesondere die nachschulischen Sprechzeiten am Donnerstag ab 16:00 Uhr.

Für die erste gynäkologische Untersuchung nehmen wir uns besonders viel Zeit.

HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Wir führen auch eine ausführliche Impfberatung und die HPV-Impfung („Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs“) durch.

Was sind HPV bzw. Humane Papillomviren?

HPV bzw. Humane Papillomviren sind weltweit verbreitet, hochansteckend und mehr als 40 Virustypen gelten als sexuell übertragbar. Die HPV-Typen 16 und 18 verursachen mehr als 70 Prozent der Krebserkrankungen des Gebärmutterhalses. In Deutschland erkranken jedes Jahr ca. 6500 Frauen neu.

Die HPV-Typen 6 und 11 verursachen 90 Prozent der Feigwarzen des äußeren Genitale bei beiden Geschlechtern.

Es steht ein 4-fach-Impfstoff gegen die Typen 16, 18 sowie 6 und 11, ein 2-fach-Impfstoff gegen die Typen 16 und 18 und seit Mai 2016 ein 9-fach-Impfstoff gegen die Typen 16, 18, 31, 33, 45, 52, 58, 6 und 11 zur Verfügung. Es handelt sich um biotechnisch hergestellte Totimpfstoffe. Die Impfstoffe enthalten virusähnliche Partikel, die jedoch nicht infektiös und vermehrungsfähig sind. Bei Impfbeginn zwischen dem 9. und 15. Geburtstag besteht die Impfung aus zwei Impfdosen, nach dem 15. Geburtstag aus drei Impfdosen.
Wichtig ist, dass auch HPV-geimpfte Frauen die regelmäßigen Krebsfrüherkennungs-Untersuchungen keinesfalls vernachlässigen dürfen.